500 Jahre Reformation - weitere Meilensteine der Reformation auf Briefmarken!

10.05.2017 18:48 | Private Post

Zum Reformationsjubiläum sind weitere Marken und Belege bei MZZ-Briefdienst Halle und bei Kraftverkehr Torgau Citypost erschienen:

Luther in MansfeldDie drei Reliefs von Martin Luther am Lutherbrunnen in Mansfeld zieren die 250-Cent-Marke des MZZ-Briefdienst Halle im Block "Luther war hier". Der gemeinsam mit der Stadt Mansfeld herausgegebene Block ist mit einer Abbildung des Elternhauses sowie den Bildnissen der Eltern Hans und Margarethe Luder gestaltet. Das Elternhaus beherbergt heute ein Museum. Die darin gezeigte Ausstellung unter dem Titel "Ich bin ein Mansfeldisch Kind" erzählt vom Alltag der Familie Luther und Luthers Schulzeit in Mansfeld.

Luther auf der WartburgAm 04.05.1521 lässt Kurfürst Friedrich der Weise Martin Luther auf die Wartburg bei Eisenach bringen. Dort lebt er inkognito als "Junker Jörg" und übersetzt in nur elf Wochen das Neue Testament aus dem Griechischen ins Deutsche. Der Gedenkbrief vom 04.05.2017 ist dem Aufenthalt Luthers auf der Wartburg gewidmet und mit der Weltkulturerbe-Marke "Wartburg Castle" der Vereinten Nationen aus dem Jahr 2009 gestaltet.

Luther in TorgauMit fünf sorgfältig ausgewählten Markenmotiven würdigt Kraftverkehr Torgau Citypost das Werk und Wirken Martin Luthers in Torgau, einer der bedeutendsten Lutherstätten in Sachsen. Neben dem Bildnis des Reformators zeigen die Marken die Grabplatte der Ruhestätte Katharina von Boras in der Stadtkirche Sankt Marien in Torgau, die Außenansicht der Stadtkirche, die Schlosskirche, welche am 05.10.1544 durch Luther als erster protestantischer Kirchenbau eingeweiht wurde und die Gedenktafel der Torgauer Artikel von 1530.

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.