LVZpost Leipzig, 500 Jahre Reformation - Johann von Staupitz, Block (1 Wert) postfrisch

  • ArtikelNr.: 67039BLM170909
  • Lieferstatus: 1 Woche
  • Unser Preis : 3,00 €
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Pripo)
Wird geladen ...

Beschreibung

Auflage:
Ersttag: 09.09.2017
Ausführung: gummiert im 1er Block
Markengröße: 44,8 mm x 30,8 mm
65 C

Anlässlich des 115. Deutschen Philatelistentages in Lutherstadt Wittenberg gibt LVZ Post Leipzig eine Sondermarke und einen Sonderblock heraus, die Johann von Staupitz, den engen Vertrauten und Beichtvater Martin Luthers würdigen. Luther tritt am 17.07.1505 dem Orden der Augustiner-Eremiten bei. Zu dieser Zeit (1502 bis 1512) war der angesehene Theologe Johann von Staupitz, gleichfalls ein Augustiner-Eremit, Gründungsprofessor und erster Dekan der theologischen Fakultät an der neu gegründeten Universität in Wittenberg.

So kreuzen sich die Wege beider und der väterliche von Staupitz wird zum Freund und Mentor Luthers. Er erkennt Luthers Begabung und empfiehlt ihm das Studium der Theologie, welches dieser im Herbst 1508 an der Universität Wittenberg beginnt. Auf von Staupitz? Bestreben siedelt Luther im September 1511 nach Wittenberg um und übernimmt 1512 als dessen Nachfolger den Lehrstuhl der "Lectura in Biblia" (Bibelauslegung) an der Universität Wittenberg.

Für die Gestaltung des Motivs, das erstmals das Abbild des Johann von Staupitz auf eine Briefmarke bringt, konnte die bekannte Leipziger Briefmarkendesignerin Grit Fiedler gewonnen werden. Der ergänzende Sonderblock stellt die Verbindung des Theologen zur Universität Wittenberg dar. Natürlich wird die Markenausgabe philatelistisch durch einen Ersttagsbrief mit Sonderstempel abgerundet.

Frage zum Produkt

Frage zum Produkt
Kontaktdaten

Artikel weiterempfehlen

Kontaktdaten

Kunden kauften dazu folgende Produkte

Ähnliche Artikel